Knochenbrüche

Wundversorgung und Behandlung von Knochenbrüchen

Auch die Behandlung von Knochenbrüchen gehört zu unserem Therapiespektrum. Knochenbrüche werden, sofern die Knochenstücke nicht oder nicht wesentlich gegeneinander verschoben sind, konservativ versorgt, d.h. ohne operativen Eingriff.
 
Hierbei erfolgt dann eine Ruhigstellung mit Tapeverbänden (z.B. bei Zehenfrakturen), vorgefertigten Schienen, Orthesen oder Kunststoffverbänden. Die Dauer der Ruhigstellung ist vom Alter der Patienten und der Lokalisation des Bruches abhängig.
Während der Ruhigstellung erfolgen zeitgemäße radiologische Verlaufskontrollen, um den Heilungsprozess zu verfolgen und die Dauer der erforderlichen Ruhigstellung beurteilen zu können. Nach erfolgter Knochenbruchheilung wird dann die individuelle Nachbehandlung mit entsprechender Bewegungstherapie/Physiotherapie eingeleitet.

In unserer Praxis versorgen wir des Weiteren Schnitt- und Platzwunden.

Die Wundversorgung hierbei umfasst:
  • örtliche Betäubung
  • Professionelle Reinigung des Wundareals
  • Beseitigung von gegebenenfalls eingedrungenen Fremdkörpern
  • Wundverschluß: Nähen, Pflasterzüge, Kleben
  • Wundbedeckung (sterile Mullbinden, Pflaster, feuchte Verbände)
  • Ggf. Ruhigstellung der Wunde
  • Abklärung vom Tetanusschutz und einer evtl. erforderlichen Gabe von Antibiotikum

Praxisanschrift

Dr. med. Andrea Betzner
Klostering 15
78050 Villingen-Schwenningen

Kontaktdaten

Telefon: 07721 503600
Telefax: 07721 503601
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.